Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Infoveranstaltungen, Filme & Workshops

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Januar 2020

Girls of the sun

18. Januar 2020 | 19:0021:30
Haus auf der Mauer, Johannesplatz 26
Jena,

Ein kurdisches Widerstandsbattalion namens „Girls oft he Sun“ kämpft um das Dorf Corduene. Geführt werden sie von ihrer Anführerin Bahar, die sich immer wieder an schmerzvolle Ereignisse ihrer Vergangenheit erinnert. Begleitet werden die Frauen von der französischen Journalistin Mathilde, die ihre Geschichten porträtieren will. Vereint werden sie durch den Grund ihres Kampfes: Women, Life, Liberty! Ein Film von Eva Husson (2018) Original mit englischen Untertiteln الفلم: بنات الشمس (2018) تقديم: ايفا حسون مجموعة من مقاتلات حركة المقاومة الكردية، يقاتلون من…

Erfahren Sie mehr »

«Rosa Luxemburg. Der Preis der Freiheit?» Film

19. Januar 2020 | 11:00
offenes Jugendbüro RedRoXX Erfurt,

Am 15. Januar 1919 wurde Rosa Luxemburg ermordet. Sie war neben Karl Liebknecht eine der wichtigsten Vertreter*innen der sozialistischen und pazifistischen Bewegung zu Beginn des 20. Jahrhundert. Die promovierte Akademikerin wirkte erst in der polnischen, später in der deutschen Sozialdemokratie und stellte sich gegen Nationalismus, Opportunismus und Revisionismus. Ihr Mittel für politische Veränderungen war der Massenstreik, weniger die Arbeit in Parlamenten. Die spätere Chefredakteurin der Zeitung „Rote Fahne“ wurde in der Novemberrevolution eine der wichtigsten Stimmen der Linken und Mitbegründerin…

Erfahren Sie mehr »

Rojava – Eine Ökologische Revolution?

19. Januar 2020 | 19:0021:00
Haus auf der Mauer, Johannesplatz 26
Jena,

Ökologie ist eine der drei Säulen des Demokratischen Konföderalismus, das politisch-theoretische Konzept der kurdischen Freiheitsbewegung. Anfang 2018 startete in Rojava eine Kampagne mit dem Ziel, eine selbstverwaltete und ökologische Gesellschaft aufzubauen – eine ökologische Revolution. Laut der Kampagne „Make Rojava Green Again“ muss zunächst jegliche Unterdrückung und Ausbeutung beseitigt werden, damit ein Einklang zwischen Gesellschaft und Natur entstehen kann. Eines der wichtigsten Ziele der selbstverwalteten Kommunen ist daher die Dezentralisierung und die Ökologisierung der Landwirtschaft. Über die Kampagne und das…

Erfahren Sie mehr »

Lohnarbeitslosenstammtisch

22. Januar 2020 | 20:0023:55
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop, Bachstraße 22
Jena, 07743 Deutschland

Am 22. Januar treffen sich zum ersten Mal Lohnarbeitslose aus der FAU und ihren Umfeld zum thematischen Stammtisch. Unter Lohnarbeitslos verstehen wir alle, welche keiner geregelten Tätigkeit nachgehen und vom Amt leben oder sich sonst wie über Wasser halten.  Wir wollen uns in lockerer Runde über unsere Situation austauschen und uns gegenseitig unterstützen. Entsprechend wird es auch einen Input zu (professionellen) Beratungsstellungen in Jena geben.

Erfahren Sie mehr »

Hügelfeste Filmabend: Trees of Protest

22. Januar 2020 | 20:0022:00
Hügelfeste, Hügelstraße 27
Jena, Thüringen 07743 Deutschland

Wir zeigen in gemütlicher Runde mit Popcorn und glühendem Ofen den Film Trees of Protest. „Trees of Protest erzählt von Menschen des Widerstands und von ihren Beweggründen. In den zwei Jahren meiner Dreharbeiten habe ich Umweltaktivisten im Hambacher Wald begleitet, die auf einigen der letzten Bäume Baumhäuser errichtet haben und dort teilweise 365 Tage im Jahr leben. Ihr Plan: So lange sie die Baumhäuser besetzen, können die Baggerschaufeln von RWE den Bäumen nichts anhaben. Diese Menschen geben uns einen Einblick…

Erfahren Sie mehr »

Rebel*Clowns-Workshop

24. Januar 2020 | 14:0026. Januar 2020 | 17:00
Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus
Erfurt,

Hast du Lust Autoritäten zu veralbern? | Magst du extrem lächerliche Abenteuer? Du musst keine Clowns mögen und schon gar nicht die herrschenden Zustände und die dafür Zuständigen, du musst nur das Leben lieben und die Rebellion genauso schätzen wie das Lachen! Juhu zur Vereinigung von Kunst und Aktivismus im Sinne des zivilen Ungehorsams! Ziel des 3-tägigen Workshops ist, Grundlagen und Möglichkeiten des Rebel Clownings als gewaltfreie direkte Aktion (z.B. auf Demos) kennenzulernen und Auszuprobieren. Inhalte sind viele Spiele und…

Erfahren Sie mehr »

Gegendiagnose II – Beiträge zur radikalen Kritik an Psychiatrie und Psychologie und Antifeminismus vor Gericht – Über die Macht psychologischer Sachverständiger in Sexualstrafprozessen mit Cora Schmec

24. Januar 2020 | 19:00
Der Laden Triererstraße 5, Weimar,

2015 erschien der erste Gegendiagnose-Sammelband, im Mai dieses Jahrs der zweite. Anlass des Buchprojektes war der Eindruck, dass eine Kritik an der Institution und wissenschaftlichen Disziplin der Psychiatrie, wie auch ihrer ›Schwester‹ der Psychologie, in der aktuellen linken Gesellschaftsanalyse kaum noch eine Rolle spielt. Psychische Krisen sowie Verhaltens- und Wahrnehmungskonflikte scheinen vielfach unhinterfragt ein je individueller Fall für ›professionelle Hilfe‹. Eine allzu ‚platte‘ Kritik, die psychische Krisen nur als ‚soziale Konstruktion‘ und gesellschaftliche Zuschreibung betrachtet, erscheint wiederum auch den Erfahrungen…

Erfahren Sie mehr »

Gegendiagnose II – Beiträge zur radikalen Kritik an Psychiatrie und Psychologie und „Antifeminismus vor Gericht – Über die Macht psychologischer Sachverständiger in Sexualstrafprozessen

25. Januar 2020 | 19:00
[L50], Lassallestr. 50
Erfurt,

2015 erschien der erste Gegendiagnose-Sammelband, im Mai dieses Jahrs der zweite. Anlass des Buchprojektes war der Eindruck, dass eine Kritik an der Institution und wissenschaftlichen Disziplin der Psychiatrie, wie auch ihrer ›Schwester‹ der Psychologie, in der aktuellen linken Gesellschaftsanalyse kaum noch eine Rolle spielt. Psychische Krisen sowie Verhaltens- und Wahrnehmungskonflikte scheinen vielfach unhinterfragt ein je individueller Fall für ›professionelle Hilfe‹. Eine allzu ‚platte‘ Kritik, die psychische Krisen nur als ‚soziale Konstruktion‘ und gesellschaftliche Zuschreibung betrachtet, erscheint wiederum auch den Erfahrungen…

Erfahren Sie mehr »

Held*Innen in gewöhnlicher Kleidung – Queer-Feministische Musik in ESP & LA

25. Januar 2020 | 20:0022:00
Café Wagner Jena,

"Von Hexen, Feigen, Wolken & Comicheld*Innen in gewöhnlicher Kleidung – Die Queer-Feministische Musikszene Spaniens und Lateinamerikas“ Visual-Input con Diskussion, Café Wagner, SA, 25.01., 20 Uhr, EINTRITT FREI (Im Anschluss findet ab 22 Uhr die Fiesta "Luna Y Sol" statt: https://www.facebook.com/events/485892088793236/) Nicht erst seit den Frauenstreiken und großen Demonstrationen an den 8.März(en) der letzten Jahre ist auffällig und zugleich sehr für die lokalen Kämpfe inspirierend, was da so auf der Iberischen Halbinsel und Lateinamerika von verschiedenen anarchistischen und sozialistischen feministischen Kämpfen…

Erfahren Sie mehr »

Gedenken und Gesprächsveranstaltung

27. Januar 2020 | 16:00
JG-Stadtmitte, Johannisstraße 14
Jena,

Hallo Leute, am 27. Januar jährt sich die Befreiung von Auschwitz zum 75. Mal. Wir möchten euch zu einem gemeinsamen Gedenken ab 16 Uhr in die Johannisstraße einladen. Anschließend findet ab 18 Uhr in der JG Stadtmitte eine Gesprächsveranstaltung mit dem Projekt "Verbrannte Orte" statt. Nur an wenigen Orten an denen Bücher durch die Nazis verbrannt wurden, gibt es bisher sichtbares Gedenken. Um dem zu begegnen erstellt das Projekt einen Onlineatlas in dem die nationalsozialistischen Bücherverbrennungen im Jahre 1933 sichtbar…

Erfahren Sie mehr »

Film: Die rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst

27. Januar 2020 | 20:00
Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus
Erfurt,

FilmSchauen & Diskussion mit Menschen von Attac Erfurt und der Klima Aktion Thüringen DIE ROTE LINIE erzählt den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen, die sich erst alleine, dann gemeinsam gegen den Energieriesen RWE stellen. Eine lokale David-gegen-Goliath-Geschichte unabdingbar mit den global relevanten Themen Klimawandel, Energiepolitik und ziviler Protestbewegung verknüpft. Der Hambacher Forst ist zu einem Symbol des Widerstandes gegen die bisherige Energiepolitik geworden. Die Auseinandersetzungen um die Räumung…

Erfahren Sie mehr »

Einblicke in die Sexualtherapie: “I Can Change” & “Kein Täter werden”

28. Januar 2020 | 19:0021:00
Haus auf der Mauer, Johannesplatz 26
Jena,

Claas de Boer (Experte: „Kein Täter werden“) und Charlotte Gibbels (Expertin: „I Can Change“) stellen zwei unterschiedliche Präventionsprojekte für Menschen mit besonderen sexuellen Neigungen vor. Das Projekt „Kein Täter werden“ richtet sich hierbei speziell an Personen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und/ oder Abbildungen sexuellen Missbrauchs an Kindern ('Kinderpornografie') konsumieren und (anonym) therapeutische Hilfe suchen. Bei dem Projekt „I Can Change“ soll Menschen geholfen werden, die unter sexuellen Impulsen leiden und Hilfe suchen, weil sie fürchten, diese nicht…

Erfahren Sie mehr »

Infoveranstaltung zum Ausbildungsprogramm 2020

29. Januar 2020 | 16:0018:00
Haus auf der Mauer, Johannesplatz 26
Jena,

Werde ehrenamtliche_r Rechtsberater_in! Informationsveranstaltung zum Ausbildungsprogramm 2020 der Refugee Law Clinic Jena 29.01.2020 um 16Uhr im Haus auf der Mauer Jena. Das Asylverfahren stellt Geflüchtete vor zahlreiche bürokratische und juristische Herausforderungen. Die häufig existenziellen Entscheidungen über den Aufenthaltsstatus finden in einem unbekannten Sprach- und Rechtsraum statt. Durch bürokratische Hürden und Asylrechtsverschärfungen wird Geflüchteten der Zugang zu Schutz zusätzlich erschwert. Dem möchten wir als Refugee Law Clinic Jena e.V. entgegentreten, indem wir eine regelmäßige und kostenfreie Rechtsberatung in Jena anbieten. Berater_in…

Erfahren Sie mehr »

Solidarität mit Rojava – Jin, Jiyan, Azadi – Leben und Kampf für Freiheit und Selbstbestimmung

29. Januar 2020 | 19:0022:00
offenes Jugendbüro RedRoXX Erfurt,

Vortrag und Diskussion Am 29.01. haben wir die besondere Gelegenheit einen Reisebericht von jemandem zu hören, der vor kurzem im revolutionären Rojava (Demokratische Föderation Nord- und Ostsyrien) war und bei der ´Make Rojava Green Again´- Kampagne mitgearbeitet hat. Dies gibt uns die Gelegenheit, nicht nur aus erster Hand Erfahrungen über die basisdemokratische, feministische und ökologische Gesellschaft und Arbeit zu erfahren, sondern auch im Anschluss, gemeinsam über die aktuelle politische Lage zu diskutieren, ökologische Ansätze im Kontext der Klimakatastrophe weiter zu…

Erfahren Sie mehr »

´Sara- Mein ganzes Leben war ein Kampf´

30. Januar 2020 | 20:0022:00
offenes Jugendbüro RedRoXX Erfurt,

Dokumentarfilm über das Leben von Sakine Cansiz Sakine Cansiz war 1978 Mitbegründerin und eine der führenden Persönlichkeiten der Arbeiterpartei Kurdistans. Mehr als zehn Jahre war sie in Diyarbakir im Militärgefängnis inhaftiert und führte nach ihrer Freilassung die kurdische Frauenbewegung und baute die Fraueneinheiten der kurdischen Guerilla auf. Sie hat später in Oslo Friedensgespräche zwischen der türkischen Regierung und der PKK geführt. Am 9. Januar 2013 wurde Sakine Cansiz in Paris gemeinsam mit Fidan Dogan (KNK Kurdischer Nationalkongress) und Leyla Sölyemez…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2020

Identitätspolitiken. Konzepte und Kritiken in Geschichte und Gegenwart der Linken.

4. Februar 2020 | 19:00
[L50], Lassallestr. 50
Erfurt,

Buchvorstellung und Diskussion mit Lea Susemichel Soll linke Politik Identitäten stärken oder in Frage stellen? Ist Identität Ausgangspunkt emanzipatorischer Politik oder ihr Gegenteil? Ausgehend von den theoriegeschichtlichen Wurzeln des Begriffs ›Identität‹ bietet Lea Susemichel einen Überblick über Diskurse und Geschichte linker Identitätspolitiken von der Arbeiter*innenbewegung über die schwarze Befreiungsbewegung bis zu (queer-)feministische Bewegungen in Europa und den USA. Ziel ist, die Solidarität zwischen den verschiedenen Kämpfen herzustellen, ohne sie dabei gleichzusetzen. Lea Susemichel lebt in Wien und arbeitet als Journalistin,…

Erfahren Sie mehr »

“Zucker und Salz” – Frauen in der Revolution & die Alphabetisierungskampagne

5. Februar 2020 | 20:00
Falken Ladenlokal, Thälmannstr. 26
Erfurt,

Wir möchten uns gemeinsam mit der Alphabetisierungskampagne in Kuba Anfang der 1960er Jahre beschäftigen. Dazu zeigen wir den Film „Azucar y Sal“ (dt. Zucker und Salz) auf Spanisch mit deutschen Untertiteln. Der Film erzählt die Geschichte junger Kubanerinnen, die damals freiwillig in abgelegene Regionen ihres Landes reisten, um ihren Mitmenschen Lesen und Schreiben beizubringen. Der Film thematisiert ebenso die persönlichen Eindrücke der jungen Frauen in den rasanten Jahren der Revolution. Mit dabei ist der Filmregisseur Tobias Kriele - überzeugter Vertreter…

Erfahren Sie mehr »

Infotreffen zur Unteilbar-Demo am 15. Februar in Erfurt

12. Februar 2020 | 18:00
Hörsaal 4 Campus, Uni Jena,

Am 05.02.2020 hat sich der FDP-Kandidat Kemmerich mit den Stimmen von AfD und CDU zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Dies stellt einen historischen Tabubruch dar, dem wir entschlossen entgegen treten müssen. Lasst uns deshalb am 15.02. in Erfurt auf die Straße gehen um ein deutliches Signal für eine solidarische Gesellschaft zu setzen, die nicht mit Faschist*innen und ihren politischen Verbündeten paktiert! Wir wollen mit euch zusammen besprechen, was es bis zur Demo in Erfurt noch zu tun gibt, wie wir gemeinsam…

Erfahren Sie mehr »

Gewerkschaftlicher Kneipenabend mit Film

12. Februar 2020 | 20:0023:55
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop, Bachstraße 22
Jena, 07743 Deutschland

Die FAU Jena lädt Euch für Mittwoch, den 12. Februar 2020, ab 20 Uhr zu unserem monatlichen Kneipenabend in unser Gewerkschaftslokal Milly Witkop (Bachstraße 22) ein. Neben all den Arbeitskämpfen und den aktuellen politischen Kämpfen wollen wir in einer gemütlichen Runde zusammen kommen, vielleicht einen kleinen Plausch halten und mit Euch warme oder kühle Getränke genießen. Zu Beginn zeigen wird diesmal den labournet.tv-Film Unter dem Plastik der Strand (2019, 31 min, OmU). Zehntausende Migrant_innen schuften in den Gewächshäusern Südspaniens für…

Erfahren Sie mehr »

Hügelfeste Filmabend: Projekt-A

12. Februar 2020 | 20:0022:00
Hügelfeste, Hügelstraße 27
Jena, Thüringen 07743 Deutschland

Wir zeigen in gemütlicher Runde mit Popcorn und glühendem Ofen die Doku Projekt-A. Der Dokumentarfilm PROJEKT A taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchist*innen und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer*innen und Chaot*innen. Er eröffnet viel mehr den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt. Der Film handelt von einer politischen Bewegung, ihrer Theorie und den Menschen, die sich…

Erfahren Sie mehr »

Bolivien – Ende des revolutionären Zyklus? – Vom Kampf der indigenen Bewegungen in den 90er Jahren zum Rücktritt von Evo Morales

13. Februar 2020 | 19:3021:30
Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus
Erfurt,

Ende 2019 trat der bolivianische Präsident Evo Morales nach fast 14 Jahren im Amt von seinem Posten zurück und verließ wenig später Bolivien, um in Mexico politisches Asyl zu beantragen. Vorangegangen waren eine umstrittene Entscheidung des bolivianischen Verfassungsgerichts, welche eine erneute Wiederwahl von Morales entgegen der Verfassung und eines Bürgerentscheids zuließ, sowie eine Präsidentschaftswahl, die von Vorwürfen der Wahlfälschung gegen die Regierung gekennzeichnet war. Was waren die Hintergründe dieser Entwicklung? Was zeichnete die Regierungszeit von Evo Morales aus, woran sind…

Erfahren Sie mehr »

Die Kraft der Schmetterlinge – Teil 2

16. Februar 2020 | 19:00
Wohnzimmer Jena,
Kostenlos

Die Kraft der Schmetterlinge - Teil 2

Erfahren Sie mehr »

Solitresen Nr. 44

20. Februar 2020 | 20:00
Kulturschlachthof, Fritz-Winkler-Str. 2b
Jena,

Solitresen Nr. 44

Erfahren Sie mehr »

Lesung: “Biedermann und die Brandstifter”

21. Februar 2020 | 19:0021:00
Falken Ladenlokal, Thälmannstr. 26
Erfurt,

Die Falken Erfurt präsentieren leicht verschämt die Lesung  zu Biedermann und die Stifter. Verschämt durch die schonungslose Kritik Max Frischs an der bürgerlichen Gesellschaft, die uns trotz alledem auch trifft. Dennoch lauschen wir mit großer Sympathie den Brandstiftern, die mit ihrer radikalen Ehrlichkeit den Wahn dieser Gesellschaft offenbart - mit all seiner Absurdität. Kommt zahlreich, es lohnt sich!

Erfahren Sie mehr »

Lohnarbeitslosenstammtisch

26. Februar 2020 | 20:0023:00
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop, Bachstraße 22
Jena, 07743 Deutschland

Am 26. Februar treffen sich zum zweiten Mal Lohnarbeitslose aus der FAU und ihren Umfeld zum thematischen Stammtisch. Unter Lohnarbeitslos verstehen wir alle, welche keiner geregelten Tätigkeit nachgehen und vom Amt leben oder sich sonst wie über Wasser halten.  Wir wollen uns in lockerer Runde über unsere Situation austauschen und uns gegenseitig unterstützen. Entsprechend wird es auch einen Input zu (professionellen) Beratungsstellungen in Jena geben.

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Gewerkschaftskino: Die Frauen der Solidarność

2. März 2020 | 20:0022:00
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop, Bachstraße 22
Jena, 07743 Deutschland

Solidarność Według Kobiet, Polen 2014, 103 min, Drehbuch: Marta Dzido, Regie: Marta Dzido, Piotr Śliwowski Der Film rekonstruiert die bisher kaum erzählte Geschichte der in der polnischen Solidarność engagierten Frauen. Anfang der 1980er Jahre zählte die freie und selbstverwaltete Gewerkschaft „Solidarność“ über 10 Millionen Mitglieder. Die Hälfte davon waren Frauen. Viele von ihnen waren jahrelang in der Opposition aktiv. Nach der Verhängung des Kriegsrechts und dem Verbot der Solidarność 1981 waren es in erster Linie Frauen, die die konspirativen „Untergrund“-Strukturen aufbauten und…

Erfahren Sie mehr »

Film & Gespräch: Frauen bildet Banden – eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

4. März 2020 | 19:0022:00
Kino am Markt Jena,

Die "Rote Zora" war in den 1970er und 1980er Jahren eine militante Frauengruppe in der BRD, die sich klandestin organisierte. Entstanden ist die feministische Gruppe aus dem Kontext der Revolutionären Zellen. Ihre Aktivitäten richteten sich u.a. gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen, gegen Gen- und Reproduktionstechnologien, Bevölkerungspolitik und internationale Ausbeutungsbedingungen als Ausdruck patriarchaler Herrschaft. Zentral waren die Selbstermächtigung der FrauenLesben und der Bruch mit der zugeschriebenen Friedfertigkeit. Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die…

Erfahren Sie mehr »

Frauen*streik – auf zum feministischen Streik

8. März 2020 | 11:0018:00
Faulloch Jena,

11.00 - 13.00 Demonstration 13.00 - 15.00 kämpferische Mittagspause mit leckerem Essen 15.00 - 17.00 Frauen*streik Forum 18.00 gemeinsamer Abschluss ab 13.00 außerdem: verschiedene Infostände, Kinderbetreuung, Hüpfburg und weitere kleine Aktionen Auch nach über 100 Jahren Kampf werden Menschen immer noch aufgrund ihres Geschlechts (und nicht nur deshalb) diskriminiert und ausgebeutet. Die Liste der Ungerechtigkeiten ist lang und jeden Tag spürbar: Jeden dritten Tag stirbt in Deutschland eine Frau* an geschlechtspezifischer Gewalt. Täglich werden weltweit mehr als 137 solcher Femizide…

Erfahren Sie mehr »

Einführungsveranstaltung Klassismus

11. März 2020 | 19:3021:30
FH Erfurt, Galerie, Schlüterstraße 1
99089 Erfurt,

Unter dem Label "Klassismus" wird in den letzten Jahren verstärkt diskutiert, wie sich soziale Ausgrenzung und Ungleichheit durch Distinktionspraxen reproduziert. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die Debatte und stellt zur Diskussion, in welchem Verhältnis Klassismus zu Kapitalismus und zu anderen Unterdrückungsverhältnissen steht.

Erfahren Sie mehr »

Der Frauenstreik geht weiter – F*antifa-Tresen meets Frauen*streik Jena!

12. März 2020 | 19:00
Da wo immer, oder fragt

''Der Frauenstreik geht weiter'' (Polen 2018, 49min) ein Film über den Kampf von Frauen*, die in kommunalen Kinderkrippen und -gärten im polnischen Poznań arbeiten und um existenzsichernde Löhne und bessere Bedingungen für sich und die Kinder kämpfen. Ausgehend von ihren schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen entwickeln sie Forderungen, organisieren Aktionen auf der Straße, im Rathaus und vor den Kindergärten, um so die Gegenseite zu Zugeständnissen zu zwingen. Ihren Protest organisieren die Kindergärtner*innen in einer eigenen basisgewerkschaftlichen Gewerkschaftssektion und solidarisieren sich mit…

Erfahren Sie mehr »

Punkrockkaffee · Lesung: PUNK IN DER DDR · Eintritt frei!

18. März 2020 | 20:00
Kassablanca Turmbühne, Felsenkellerstraße 13a
07745 Jena,

Punkrockkaffee spezial! Multimediale Lesung: "Punk in der DDR" von Geralf Pochop www.untergrund-war-strategie.de In der DDR wurden Menschen wegen ihres Musikgeschmacks und Äußeren wie Feinde behandelt. Ein Zeitzeuge berichtet. Mit einer Performance aus Erzählung, Lesung, Bildspots, Leidenschaft, Ton-Dokumenten, Präsentation von Original-Utensilien und Stasiakten sowie einem live Musiker präsentiert Geralf Pochop in einem Kulturprogramm die „intensivste Zeit“ seines Lebens als Punk in der DDR. In seinem Buch „Untergrund war Strategie. Punk in der DDR: Zwischen Rebellion und Repression“ hat er diese Erlebnisse…

Erfahren Sie mehr »

Klassismus – (k)ein Thema für die Soziale Arbeit. Überlegungen zu einer verschleierten Diskriminierungsform

19. März 2020 | 19:3021:30
FH Erfurt, Galerie, Schlüterstraße 1
99089 Erfurt,

Die soziale Herkunft ist als Diskriminierungsform im Kontext der Wissenschaft Soziale Arbeit zwar mittlerweile angekommen und diskutiert, gleichwohl ist wenig über ihre verschleierten (Abwertungs-)Mechanismen bekannt. Für eine analytische Auseinandersetzung und empirische Forschung mit diesem Gegenstand stellt sich jedoch sowohl die Frage nach den Wirkungsebenen (Struktur vs. Lebenspraxis) als auch nach einer sinnvollen Begriffssetzung, um diese Gewaltform zu benennen. Im Vortrag wird zum einen ein Vorschlag unterbreitet, der den oben genannten Antagonismus auflösen kann, als auch der kontrovers diskutierte Terminus Klassismus…

Erfahren Sie mehr »

Einführung zu Rechten und Widerstandsmöglichkeiten in Hartz IV

21. März 2020 | 11:0015:00
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop, Bachstraße 22
Jena, 07743 Deutschland

+++ Fällt aufgrund der Coronakrise aus und wird zu einem späteren Datum nachgeholt. +++ Der kostenlose Workshop führt grundlegend in die Funktionsweise des Hartz-IV-Systems ein: Wer ist anspruchsberechtigt für ALG-II? Welche Leistungen gibt es a) zur Sicherung des Existenzminimums und b) zur Integration in den Arbeitsmarkt? Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es sich gegen das Amt zu wehren? Wie umgehen mit Sanktionen, falschen Bescheiden, Ablehnungen u.ä.? Dazu werden Beispiele aus der Praxis diskutiert. Weitere Infos bei Anmeldung unter: fauj-gewaktion@fau.org

Erfahren Sie mehr »

April 2020

“Georg Elser” – Filmabend und Gespräch

20. April 2020 | 20:0022:00
Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus
Erfurt,

Johann Georg Elser war ein deutscher Kunstschreiner und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Am 8. November 1939 führte er im Münchner Bürgerbräukeller ein Bomben-Attentat auf Adolf Hitler und nahezu die gesamte nationalsozialistische Führungsspitze aus, das nur knapp scheiterte. "Im Focus - vielfältiger Widerstand gegen den Nationalsozialismus" In dieser 4teiligen Veranstaltungsreihe wollen wir 75 Jahre nach der Befreiung vom Hitlerfaschismus auf den Widerstand von einzelen Menschen und Gruppen hinweisen und diesen würdigen. Porträtiert werden diese Menschen in Filmen und in der anschließenden…

Erfahren Sie mehr »

Repression und Widerstand in den USA III: Joe Hill – Leben und Sterben eines Revolutionärs

23. April 2020 | 19:3021:30
Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus
Erfurt,

Mit Ingar Solty, Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin Sacco und Vanzetti, Jules und Ethel Rosenberg, Angela Davis, Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal? Wer kennt sie hierzulande nicht - die großen politischen Gefangenen in der US-Geschichte, die als Opfer einer politischen oder gar Klassenjustiz gehandelt werden? Nicht zuletzt durch die Vermittlung über die Kunst haben Millionen von Menschen weltweit an ihrem Schicksal teilgenommen. Aber wer in Deutschland kennt eigentlich oder erinnert sich noch an Joe Hill, der als Arbeiterführer, Gewerkschaftslegende…

Erfahren Sie mehr »

“Die weiße Rose” – Filmabend und Gespräch

28. April 2020 | 20:0022:00
Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus
Erfurt,

Die Weiße Rose ist ein Freundeskreis um die Studenten Hans Scholl und Alexander Schmorell. Ab Sommer 1942 rufen sie in München mit Flugblättern gegen die NS-Diktatur und zur Beendigung des Krieges auf. Auch in anderen deutschen Städten schließen sich HelferInnen der Widerstandsgruppe an; Ende 1942 auch Professor Kurt Huber. Vom Widerstandskreis der Weißen Rose werden sieben Personen von der NS-Justiz ab Februar 1943 zum Tode verurteilt und hingerichtet. Rund 60 Mitstreiter werden in mehreren Prozessen angeklagt und zum Teil zu…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

Frauen*hass und ‘Frauenrechte’: Wieviel Antifeminismus steckt im Rechtsterrorismus?

13. Mai 2020 | 18:00
BigBlueBotton

Frauen*hass und 'Frauenrechte': Wieviel Antifeminismus steckt im Rechtsterrorismus? Das Feindbild "Feminismus" vereint rechte Akteur*innen unterschiedlicher Spektren, von der extremen Rechten über Konservative bis hin zur vermeintlichen gesellschaftlichen Mitte. Sie treffen sich in einer Ideologie von Frauen*hass, Homo-, Inter- und Trans*feindlichkeit, dem Wunsch nach einer zweigeschlechtlichen patriarchalen Ordnung und einer Männlichkeit, die gemeinhin als »toxisch« bezeichnet wird. Dieser Glaube an die männliche Vorherrschaft stellt die Grundlage für Beziehungsgewalt, sexualisierte Gewalt, Femizide und antifeministischen Terrorismus dar. Aber Antifeminismus ist nicht nur gefährlich,…

Erfahren Sie mehr »

Den Schweigemarsch in Annaberg-Buchholz stoppen!

14. Mai 2020 | 19:00
Da wo immer, oder fragt

Jedes Jahr rufen christliche Fundamentalist*innen zu einem sogenannten „Schweigemarsch für das Leben“ in Annaberg-Buchholz auf, um gegen Abtreibung und Sterbehilfe mobil zu machen. Die Veranstaltung wird aktuell vom Verein “Lebensrecht Sachsen” organisiert und ist ein Sammelbecken für Personen und Organisationen, die Nationalismus, Sexismus und feindliche Einstellungen gegenüber homosexuellen Menschen sowie trans, inter* und nicht binären Personen verbreiten. Mit der Forderung eines generellen Abtreibungsverbotes richten sie sich gegen das Selbstbestimmungsrecht von Menschen die schwanger werden können. In vielen Ländern ist Abtreibung…

Erfahren Sie mehr »

Aufruf zum 6. bundesweiten Recht auf Stadt-Forum

15. Mai 202017. Mai 2020
Weimar

15.-17. Mai 2020, Weimar Aufruf für Workshops und Veranstaltungen Stadt für alle statt Mietenwahnsinn und Verdrängung: In den letzten Jahren konnten wir als Recht auf Stadt-Bewegung mit diesem zentralen Anliegen starke Sichtbarkeit und politischen Druck erzeugen. Wo es zu sinnvollen Anpassungen der Politik gekommen ist, ist das unserem aktiven Einschreiten zu verdanken – durch Demos, Besetzungen, mühsame Verhandlungen, Volksentscheide und vieles mehr. Der Kampf ums Wohnen ist aber noch lange nicht beendet: Auch das 6. bundesweite Recht auf Stadt-Forum soll…

Erfahren Sie mehr »

Der III. Weg – die Neonazisportler*innen – Vortragsreihe Rechtsextremismus und Sport

20. Mai 2020 | 19:30

Der Sportverein SC Roter Stern Jena e.V. lädt Sie und euch herzlich zur Vortragsreihe „Rechtsextremismus und Sport“ ein! Es wird drei Teile geben, der erste wird schon nächste Woche als Online-Vortrag stattfinden. Alle Vorträge sind kostenlos, ihr müsst euch aber vorher per Mail anmelden. Alle Infos online findet ihr auch hier: https://rotersternjena.org/vortragsreihe-rechtsextremismus-und-sport/ 1) Der III. Weg – die Neonazisportler*innen (nächsten Mittwoch!) 2) Rechte Kampfsportstrukturen in Thüringen 3) Burschenschaften – Sport als Korrektiv 1) Der III. Weg – die Neonazisportler*innen am…

Erfahren Sie mehr »

Ideologie und Strukturen christl. Fundamentalist*innen in Jena

28. Mai 2020 | 19:0021:00

Die rechte Hand Gottes – Ideologie und Netzwerke evangelikaler Fundamentalist*innen am Beispiel Jenas Was ist eigentlich christlicher Fundamentalismus? Wie sehen christlich fundamentalistische Debatten und Gemeinden im 21. Jahrhundert aus? Und warum verstehen sie sich teilweise so verdammt gut mit Rechten? Diesen und andere Fragen wollen wir in dem Vortrag nachgehen und mit euch gemeinsam einen kritischen Blick auf den christlichen Fundamentalismus in Jena und Umgebung werfen. Dazu werden wir mit euch an allerhand Beispielen die wesentlichen Narrative und gesellschaftpolitischen Forderungen…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

4. Vortrag zu „Leben schützen- Abtreibung legalisieren“

2. Juni 2020 | 19:00

Heute 19 Uhr gibt’s den vorerst letzten Vortrag der Veranstaltungsreihe „Leben schützen- Abtreibung legalisieren“! Zusammen mit Andreas Kemper schauen wir uns »Netzwerke und Sprache der sog. "Lebensschutz"-Bewegung« genauer an. Diskutiert mit und sagt euren Genoss*innen, Freund*innen und Mitbewohnis Bescheid! Andreas Kemper ist Publizist und Soziologe. Bekannt wurde er durch kritische Publikationen zu antidemokratischen Tendenzen in der AfD. Inhaltlich sehr passend ist dieser Artikel von Kemper aus 2016. Ab Seite 10 geht’s um die „Christlich-fundamentalistische Stömung“ innerhalb der AfD. Die Veranstaltung…

Erfahren Sie mehr »

“Das System ist gemein – aber nicht geheim…”

5. Juni 2020 | 19:0021:00

"Das System ist gemein - aber nicht geheim..."

Erfahren Sie mehr »

Krankenhaus statt Fabrik Jena: Einladung zum Gründungstreffen!

10. Juni 2020 | 17:0020:00
Zoom Jena,

"Gäbe es niemanden, der unzufrieden wäre mit dem, was er hat, würde die Welt niemals besser werden." - Florence Nightingale Das Bündnis "Mehr Personal für unser UKJ" hat sich 2019 gegründet, um die Arbeitskämpfe der Beschäftigten am Uniklinikum Jena zu unterstützen. Doch das waren nur erste Schritte für ein gerechtes und bedarfsfinanziertes Gesundheitssystem- Wir möchten weiter kämpfen! Dafür möchten wir uns dem Bündnis "Krankenhaus statt Fabrik"(KsF) mit einer Ortsgruppe anschließen. WIR laden euch herzlich zu unserem Gründungstreffen ein! * Wann?…

Erfahren Sie mehr »

Onlineveranstaltung Sorgearbeit in der Krise – zur Situation von Kindern, Eltern und Arbeitenden in der Betreuung

10. Juni 2020 | 18:00

Während aktuell einige der Beschränkungen wieder gelockert werden, Läden wieder offen haben und sogar die Bundesliga weiterläuft, bleiben immer noch viele Fragen in Bezug auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen ungeklärt. Diese Situation stellt eine wahnsinnige Belastung für Kinder und deren Eltern / Betreuungspersonen sowie für die Kindergärten und Schulen dar. Kindern fehlt es Kontakt zu ihren Freund*innen und an pädagogischer Begleitung, Eltern sollen selbstverständlicherweise neben ihrer Lohnarbeit die Kinderbetreuung zuhause übernehmen. In der Krise werden schon lange bestehende…

Erfahren Sie mehr »

Rechte Kampfsportstrukturen in Thüringen – Vortragsreihe Rechtsextremismus und Sport

18. Juni 2020 | 19:30

Der Sportverein SC Roter Stern Jena e.V. lädt Sie und euch herzlich zur Vortragsreihe „Rechtsextremismus und Sport“ ein! Es wird drei Teile geben, der erste wird schon nächste Woche als Online-Vortrag stattfinden. Alle Vorträge sind kostenlos, ihr müsst euch aber vorher per Mail anmelden. Alle Infos online findet ihr auch hier: https://rotersternjena.org/vortragsreihe-rechtsextremismus-und-sport/ 1) Der III. Weg – die Neonazisportler*innen (nächsten Mittwoch!) 2) Rechte Kampfsportstrukturen in Thüringen 3) Burschenschaften – Sport als Korrektiv 1) Der III. Weg – die Neonazisportler*innen am…

Erfahren Sie mehr »

Gedenken an Süleyman Taşköprü – kein Vergeben, kein Vergessen!

27. Juni 2020 | 16:0017:00

Liebe Mitmenschen, im vorletzten Jahr wurde das Urteil im Prozess gegen Mitglieder und Unterstützer des nationalsozialistischen Untergrunds gesprochen. Doch eine lückenlose Aufklärung ist bisher nicht erfolgt. Um diese weiterhin zu fordern, aber vor allem um den Ermordeten, Hinterbliebenen und Betroffenen des NSU Respekt zu erweisen und ihnen zu gedenken, möchten wir an den Todestagen der Ermordeten und den Tagen der Anschläge eine Gedenkveranstaltung durchführen. Am 27. Juni jährt sich der Mord an Süleyman Taşköprü aus dem Jahr 2001 in Hamburg.…

Erfahren Sie mehr »

„Welche sozialen Kämpfe wollen wir wegen und trotz der Krise führen?“ Sozialpolitisches Forum #2

30. Juni 2020 | 18:00
Faulloch Jena,

Der Auftakt ist gemacht! Beim ersten sozialpolitischen Forum diskutierten wir die vielschichtigen Probleme des Alltags, die sich uns schon vor der und nun durch die Krise stell(t)en: ein marodes Gesundheitssystem, Löhne am Existenzminimum , eine erwartbare Entlassungswelle, prekäre Arbeitsbedingungen, fehlende Anerkennung für bezahlte und unbezahlte Sorgearbeit, Zerstörung von Natur und Umwelt, häusliche Gewalt, beengter Wohnraum usw. Indem wir die Frage thematisierten, „Was soll nach der Krise anders werden als vorher?“, warfen wir einen Blick nach vorn. Wir sind der Überzeugung,…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2020

Online-Podiumsdiskussion: Einführung Marxismus und Psychoanalyse

1. Juli 2020 | 19:00

Den Auftakt unserer Veranstaltungsreihe zu Marxismus und Psychoanalyse bildet eine Podiumsdiskussion, die einen Einblick in die beiden Thematiken bildet und zu einer ersten Verknüpfung der Ideen einlädt. ----------------------------------------------------------- Veranstaltungsreihe: Marxismus und Psychoanalyse 01. bis 11. Juli | Zoom "Menschen vermögen sich selbst in der Gesellschaft nicht wiederzuerkennen und diese nicht in sich, weil sie einander und dem Ganzen entfremdet sind." Theodor W. Adorno Die Wechselwirkung zwischen der Gesellschaft als Abstraktem und der Psyche der Indviduuen wird schon seit der Entwicklung…

Erfahren Sie mehr »

Online-Vortrag: Eros als Verbündeter der Utopie?

4. Juli 2020 | 18:0021:00

Eros als Verbündeter der Utopie? Herbert Marcuses 'Triebstruktur und Gesellschaft "Die Kritische Theorie der sogenannten Frankfurter Schule wird gelegentlich auch als Freudo-Marxismus bezeichnet. Theodor W. Adorno, Max Horkheimer und Herbert Marcuse wussten, die Verhältnisse im Spätkapitalismus, „mobilisieren nicht nur das Bewusstsein, sondern auch die Triebstruktur für die Reproduktion des Bestehenden“ (Marcuse 1974: 157). In seinem Hauptwerk ‚Triebstruktur und Gesellschaft‘ greift Marcuse 1955 auf die beiden Grundtriebe bei Freud zurück: Den Todes- bzw. Aggressionstrieb Thanatos und den Lebens- bzw. Verbindungstrieb Eros.…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren