Veranstaltungen laden
Finde Events

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungslisten Navigation

Mai 2019

Bürger*innenversicherung

23. Mai 2019 | 18:00
Polaris,
Camburger Straße 65, Jena 07743

GKV/PKV vs. Bürger*innenversicherung – wie eine solidarische Versicherung für alle aussehen könnte – Die Idee einer “Bürger*innenversicherung” hat sich in der Bundespolitik leider nicht bis zur Umsetzung festsetzen können. Zu mächtig war die groß angelegte Lobby-Kampange einer marktliberal ausgerichteten Interessengemeinschaft vom Verband der privaten Krankenversicherungen bis hin zu einem großen Teil der Ärzt*innenschaft. Viele haben ihre Stimmen dagegen erhoben und entwarfen ein Schreckensszenario von Praxisschließungen, Unterversorgung und steigenden Beitragssätzen, falls die private Krankenversicherung abgeschafft werden würde. Auch wenn es also…

Mehr »

Schattenarmee oder Einzelfälle? Rechte Netzwerke in Bundeswehr und Polizei – Martina Renner

23. Mai 2019 | 18:00
Hörsaal 8,
Campus, Uni Jena

Rechte Netzwerke gebe es in der Bundeswehr nicht – heißt es. Das ist kaum glaubwürdig angesichts der ganzen Reihe von Vorfällen in den letzten Jahren, bei denen Soldaten mit neonazistischen Handlungen aufgefallen sind. Die Bundeswehr und der Militärische Abschirmdienst leugnen beharrlich die Ausmaße rechter und neonazistischer Tendenzen in der Truppe. Indem sie verschleiern und vertuschen riskieren sie, dass Neonazis bei der Bundeswehr Waffen, Munition und militärische Fähigkeiten sammeln und für Gewalttaten und Anschläge nutzen. Auch als die taz unlängst ein…

Mehr »

Aufmukken!

24. Mai 2019 | 15:3022:00
Holzmarkt,
Jena

Am 24.05.2019 geht’s auf die Straße! Wir als antifaschistisches Jugendbündnis solidarisieren uns mit alternativen Projekten, die aus dem Stadtbild verdrängt werden sollen! Egal ob Rad*aue, Geburtshaus oder Südkurve – Jena braucht diese Freiräume! Oberbürgermeister Thomas Nitzsche sieht das anscheinend anders, orientiert sich lieber am Profit, als an einer vielfältigen Stadt für alle Menschen. Das können wir nicht unkommentiert stehen lassen, und veranstalten am 24. Mai eine Tanzdemonstration. Sagt euren Freund*innen, Eltern und Lehrer*innen bescheid, kommt vorbei – seid laut und…

Mehr »

Offenes FAU Lokal

24. Mai 2019 | 17:0020:00
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop,
Bachstraße 22, Jena 07743 Deutschland

Zum offenen Lokal sind alle Mitglieder und Interessierten eingeladen, die die FAU Jena außerhalb der offiziellen Vollversammlungen oder auch der gewerkschaftlichen Sprechstunde kennen lernen, sich vernetzen und austauschen oder einfach nur bei einer kühlen Limo den Feierabend genießen wollen. Schaut vorbei – jeden Freitag von 17:00 bis 20:00 Uhr!

Mehr »

»There is no justice, there is just us!« Ansätze zu einer postkolonial-feministischen Kritik der Polizei am Beispiel von Racial Profiling

24. Mai 2019 | 18:0020:00
Hörsaal 5 Uni,
Campus, Uni Jena

Intensiviertes Polizieren, die Expansion der Strafgesellschaft und Massenkriminalisierung stellen einige der offenkundigsten Artikulationen im neoliberalen racial capitalism dar. Die zunehmende Regulation und Illegalisierung von Migration, der ubiquitäre war on terror und die Bestrafung von Armut setzen dabei besonders mehrfachmarginalisierte und postkoloniale Subjekte verschränkten Modalitäten von Staatsgewalt aus. Der Beitrag widmet sich Debatten um racial profiling und rassistisches Polizieren in europäischen Kontexten und diskutiert insbesondere die Kolonialität gegenwärtiger Polizeiregime in Deutschland, Frankreich und der Schweiz aus postkolonial-feministischer Perspektive. Es werden zudem…

Mehr »

Helmut Dahmer: De-Realisierung und Wiederholung

24. Mai 2019 | 18:0020:00
Astoria-Hörsaal,
Jena

Vortrag von Prof. Dr. Helmut Dahmer: De-Realisierung und Wiederholung. Ausgehend von zwei Skizzen zur Geschichte der deutschen Universitäten nach 1933 und nach 1945 sowie zur Nachkriegs-Rechtsprechung in Sachen „Holocaust“ wird das mentalitätsgeschichtliche Problem jener kollektiven De-Realisierung von Diktatur, Krieg und Holocaust erörtert, die in der Gegenwart zu ungeahnten Wiederholungen führt. — Weitere Termine zur Veranstaltungsreihe sowie Informationen zur kostenfreien Besichtigung der Gedenkstätte Buchenwald: https://www.facebook.com/events/514521965744316/ — FSR Soziologie, Gesellschaftstheorie und Angewandte Ethik

Mehr »

Sea-Watch Soli-Konzert mit Schwach, Stations & Nakam

25. Mai 2019 | 18:0022:00
AK40,
Lauter 40, 98528 Suhl

Das letzte Konzert im AK40 Suhl vor der Sommerpause findet am 25. Mai 2019 statt. Mit dabei sind Schwach aus Berlin, Stations aus Dresden und Nakam aus Tübingen. Das Konzert ist eine Soli-Veranstaltung für Sea-Watch. Kommt vorbei! // Vortrag und Input von Sea-Watch e.V. ab 18:30 Uhr Sea-Watch e.V. ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtenden verschrieben hat. Angesichts der humanitären Katastrophe leistet Sea-Watch Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Institutionen…

Mehr »

[L50] Solitresen und Eröffnung der Comic- und Zinebibliothek

25. Mai 2019 | 18:00
[L50],
Lassallestr. 50, Erfurt

[L50] Solitresen und Eröffnung der Comic- und Zinebibliothek

Mehr »

Gefängnismedizin

28. Mai 2019 | 18:00
Hörsaal 7,
Campus, Uni Jena

In deutschen Gefängnissen leben ca. 52.000 Menschen. Obwohl Inhaftierte im Schnitt jünger als die Normalbevölkerung sind, sind sie dennoch auch kränker. Infektionskrankheiten wie HIV, Hepatitis und Tuberkulose spielen eine große Rolle. Daneben werden Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, arterielle Hypertonie und chronische Wunden oft verschleppt und unterbehandelt. Gleichzeitig gibt es in Deutschland jedoch nur wenige Gruppen, die sich für die Rechte von Inhaftierten stark machen. Es gibt Besonderheiten wie eine eingeschränkte Arztwahl/Ärztinwahl und eine andere Abrechnung als in der gesetzlichen Krankenversicherung. Zusammen…

Mehr »

Gewerkschaftliche Sprechstunde der FAU Jena

28. Mai 2019 | 18:0019:00
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop,
Bachstraße 22, Jena 07743 Deutschland

Die FAU Jena bietet jeden Dienstag von 18 – 19 Uhr eine gewerkschaftliche Sprechstunde an. Idee dahinter ist es, euch bei euren arbeitsspezifischen Problemen zu beraten, sprich euch mit Informationen über den rechtlichen Rahmen zu versorgen und gemeinsam individuelle wie auch kollektive Handlungsperspektiven zu entwickeln. Natürlich seid ihr ebenso willkommen, falls ihr Fragen zur FAU und dem dahinterstehenden Konzept des Anarcho-Syndikalismus oder der Basisgewerkschaft habt. Darüber hinaus können wir euch auch mit Informationen zu den aktuellen Konflikten der FAU-Syndikate in…

Mehr »

Jugendstrafrecht für Terrorist*innen?

28. Mai 2019 | 18:1520:00
Hörsaal 5 Uni,
Campus, Uni Jena

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung ANGEGRIFFENE DEMOKRATIE – BEFUNDE UND GEGENMITTEL des KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration an der FSU JENA ___________________________________________________ Zur Veranstaltung: ———————— Vor deutschen Gerichten sind in den letzten Jahren zahlreiche Strafverfahren gegen Angehörige des sog. Islamischen Staats durchgeführt worden, von denen einige bei der Tatbegehung noch Heranwachsende im Alter von 18 bis 20 Jahren waren. Ähnlich verhielt es sich in den vergangenen Jahrzehnten unter anderem mit Mitgliedern der Rote Armee Fraktion…

Mehr »

Eine Mutter ist eine Mutter ist eine Mutter?

28. Mai 2019 | 18:30
Café Wagner,
Jena

Dass eine Frau früher oder später in ihrem Leben an den Punkt kommt, an dem sie einer vermeintlich natürlich weiblichen Neigung nach Mutter werden will, ist eine in der Gesellschaft weit verbreitete Annahme. Doch dies trifft nicht auf alle Frauen zu. Woher kommt die Annahme, dass jede Frau automatisch das Verlangen zur Mutterschaft innehat? Wieso wird dieses Bedürfnis ausschließlich dem weiblichen Geschlecht zugesprochen? Sind diese Aspekte biologisch, durch die Fähigkeit zur Schwangerschaft, zu begründen oder spielt hierbei die Sozialisierung eine…

Mehr »

Antifaschistische Wander- und Bildungsreise in und um Jena

30. Mai 20192. Juni 2019

Ihr habt Bock auf ein Wochenende mit netten Menschen, in der Natur und in der Stadt? Ihr beschäftigt euch aber auch gern mit politischen und historischen Fragen? Dann kommt mit zu unserer antifaschistischen Wander- und Bildungsreise! Auf dem Programm steht eine Wanderung rund um Jena, auf der wir historische Orte besuchen und uns mit der Geschichte Jenas im Nationalsozialismus beschäftigen. Wir wollen aber auch mit euch die Stadt Jena erkunden und Aktivist*innen vor Ort treffen, die sich heute antifaschistisch und…

Mehr »

Wichmarer Workshopfest 2019

31. Mai 20192. Juni 2019
Wichmar,
Wichmar 07774 Deutschland

Liebe Erdenbewohner*innen, zwischen Kopf und Papier und mit den Händen in der Welt laufen hier bei uns in Wünschhausen gerade die Vorbereitungen für unser diesjähriges Workshopfest am Wichmarer Saalestrand zwischen Dornburg und Camburg, zwischen Naumburg und Jena, zwischen Ostsee und Alpen, zwischen Nordpol und Südpol. Wir möchten euch deshalb ganz herzlich einladen, am Himmelfahrtswochenende vom Freitag, dem 31. Mai bis zum Sonntag, dem 2. Juni mit uns das Leben in all seinen Farben und Formen zu feiern und zu uns…

Mehr »

Wasserturmfest 2019

31. Mai 2019 | 16:001. Juni 2019 | 23:55
Jugendzentrum Wasserturm,
Ladestr. 2, Eisenberg

Freitag, 31.05. ————- The Royal Booze Conspiracy (hammer-rokkkk, KMS) https://www.youtube.com/watch?v=bsSySVLQw9k&t=67s Pervy Teen (coldwave, synth-shizzle, LE) https://pervyteen.bandcamp.com/releases Migrrräne F. (punk, LE) Acrustix (kraut-folk, LE) Freddy Fudd Pucker (anti-folk, BLN) (https://freddyfuddpucker.bandcamp.com/album/open-doors) + DISKO mit M&M (trash, 80er, hits, LE) Samstag, 01.06. ————- The Ladies Home Journal (funk, hiphop, pop, LE) *spielen draußen, am Nachmittag* https://www.youtube.com/watch?v=fRoY3Lc2nu8 Zerum (dark&angry, BLN) https://zerum.bandcamp.com/ Las Casas Viejas (post-metal, BLN, HANGOVER, FELDKIRCH) https://lascasasviejas.bandcamp.com/releases Negative Gears (post-punk, SYDNEY) https://negativegears.bandcamp.com/releases + DISKO mit TrELF (d’n’b, exKHOFEN+x), Nadeltrauma, Wiemke (IH) Nachmittags:…

Mehr »

Offenes FAU Lokal

31. Mai 2019 | 17:0020:00
FAU Gewerkschaftslokal Milly Witkop,
Bachstraße 22, Jena 07743 Deutschland

Zum offenen Lokal sind alle Mitglieder und Interessierten eingeladen, die die FAU Jena außerhalb der offiziellen Vollversammlungen oder auch der gewerkschaftlichen Sprechstunde kennen lernen, sich vernetzen und austauschen oder einfach nur bei einer kühlen Limo den Feierabend genießen wollen. Schaut vorbei – jeden Freitag von 17:00 bis 20:00 Uhr!

Mehr »
Juni 2019

Global Dawn: Griechischer Neonazismus im transnationalen Kontext

4. Juni 2019 | 18:1520:00
Hörsaal 5 Uni,
Campus, Uni Jena

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung ANGEGRIFFENE DEMOKRATIE – BEFUNDE UND GEGENMITTEL des KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration an der FSU JENA ___________________________________________________ Zur Veranstaltung: ———————— Seit 2012 sitzt mit der Goldenen Morgenröte eine Partei im griechischen Parlament, deren Wurzeln im internationalen Neonazismus zu verorten sind. Welche Bedeutung haben diese internationalen Verflechtungen? Und wie wirkt der griechische Erfolg auf die internationale Szene zurück? Zum Referenten: —————————— Maik Fielitz hat Politikwissenschaft, Geschichte und Friedens- und Konfliktforschung an…

Mehr »

Samuel Salzborn: Antisemitismus in den Sozialwissenschaften

5. Juni 2019 | 18:0020:00
Astoria-Hörsaal,
Jena

Vortrag von Prof. Dr. Samuel Salzborn: Antisemitismus in den Sozialwissenschaften. In der sozialwissenschaftlichen Forschung gibt es ein eigentümliches Missverhältnis in der (De-)Thematisierung von Antisemitismus: sind es vor allem sozialwissenschaftliche Ansätze, die wesentlich zur theoretischen Erkenntnis über Antisemitismus beigetragen haben, finden diese in weiten Teilen anderer sozialwissenschaftlicher Subdisziplinen kaum Resonanz. In diesem Spannungsverhältnis von Erkenntnis und Abwehr liegt insofern Erklärungsbedarf, als sich wissenschaftliche mit sozialen und politischen Dimensionen verschränken, deren erkenntnistheoretische Dimensionen auf Grundfragen der klassischen methodologischen Debatten verweisen, in denen…

Mehr »

“Trust WHO” – Film

5. Juni 2019 | 20:00
Hörsaal 6,
Carl-Zeiss-Straße 3, Jena

“Trust WHO” – Film

Mehr »

»Die Ethnisierung des Sozialen« – Wochenendworkshop zu den jugoslawischen Zerfallskriegen

7. Juni 20199. Juni 2019
M18 – Haus der Studierenden,
Marienstraße 18, Weimar 99423

Im Jahr 1999 führte die Bundesrepublik Deutschland zum ersten mal seit 1945 wieder Krieg – im Verbund mit der NATO wurde Jugoslawien bombardiert und eine Teilung in Einzelstaaten forciert. Dem vorangegangen waren immer wieder aufflammende Bürgerkriege in Jugoslawien seit 1991. Die Vorgänge während der jugoslawischen Zerfallskriege und des Kosovo-Krieges 1999 sind kleinteilig und kompliziert. Eine linke geschichtspolitische Auseinandersetzung mit diesen Ereignissen macht oft halt vor deren Komplexität. Wir wollen im Workshop versuchen, uns den Vorgängen in den jugoslawischen Zerfallskriegen (1991-1999)…

Mehr »

Tom Uhlig: Die Wiederschlechtwerdung der Deutschen

11. Juni 2019 | 18:0020:00
Astoria-Hörsaal,
Jena

Vortrag von Tom Uhlig: Erinnerungspolitik und die Wiederschlechtwerdung der Deutschen. Historische Bildungsarbeit bzw. sogenannte Erinnerungspolitik wird oftmals als bestes Antidot gegen die menschenfeindliche Ideologie des Antisemitismus gehandelt. Der Diskurs um ein vermeintlich geläutertes Deutschland, das sich schonungslos der eigenen Vergangenheit gestellt habe, ist mittlerweile staatstragend geworden. Unsichtbar wird durch diese Erzählung, dass die Anerkennung deutscher Schuld nur gegen erheblichen Widerstand durchgesetzt werden konnte und ständig wieder abgewehrt wird, was vielmals mit sekundärem- oder Schuldabwehrantisemitismus einhergeht. Die Kritik ritualisierter Erinnerungspolitik, die…

Mehr »

Solidarische Gesundeitsversorgung

11. Juni 2019 | 18:00
Hörsaal 8,
Campus, Uni Jena

Gesellschaftliche Ungleichheit ist ein wesentlicher Faktor für Gesundheit: Je ärmer jemand ist, desto höher ist das Krankheitsrisiko und desto wahrscheinlicher ist eine kürzere Lebensdauer. In Deutschland beträgt der Unterschied in der Lebenserwartung zwischen der reichsten und der ärmsten Gruppe 11 Jahre; in den USA sind es sogar 15 Jahre. Im gegenwärtigen Gesundheitsdiskurs steht das individuelle Verhalten im Vordergrund: Weniger rauchen, mehr Sport und gesunde Ernährung sind zentrale Gesundheitsempfehlungen. Darüber hinaus wird Gesundheit/Krankheit vor allem als medizinisches Thema behandelt. Die gesellschaftlichen…

Mehr »

»Die Balkanisierung Jugoslawiens« – Deutschland, die Zerschlagung Jugoslawiens und der Kosowokrieg

11. Juni 2019 | 20:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Jugoslawien ist in den 1990er Jahren das erste große Exerzierfeld der neuen deutschen Außen- und Militärpolitik gewesen. Die Bundesrepublik hat die Aufspaltung des Landes von Anfang an forciert und sie auch militärisch begleitet, 1999 dann sogar mit dem ersten großen Kampfeinsatz der Bundeswehr im Rahmen der Bombardierung Serbiens. Die Zerschlagung Jugoslawiens hat in mehrfacher Hinsicht deutschen Staatsinteressen gedient. Am Überfall auf das Land im Jahr 1999 hat die Bundesrepublik sich unter Bruch des Völkerrechts beteiligt – und damit klargestellt, dass…

Mehr »
5€

Luft zum Atmen – 40 Jahre Opposition bei Opel Bochum

12. Juni 2019 | 18:0020:00
Kino am Markt,
Jena

Filmvorführung und anschließend Gespräch mit zwei Opel-Kollegen und der Filmemacherin 1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“ (GoG). Die GoG hat über 40 Jahre lang im größten Produktionwerk von General Motors in Europa radikale Betriebsarbeit gemacht: Sie gaben geheimgehaltene Informationen aus den Betriebsratssitzungen an die Belegschaft weiter, organisierten Gegenwehr gegen Stellenabbau und Lohnverzicht, solidarisierten sich mit den ausländischen Kolleg*innen, sorgten für mehr Diskussion und mehr Mitspracherecht für die Belegschaft, kämpften gegen Krankenverfolgung,…

Mehr »
4,50€

UFC-Kino: „Streik“

12. Juni 2019 | 19:30
Café Wagner,
Jena

2018, F, Stéphane Brizé, 114 min, OmU Im südfranzösischen Aden droht dem Werkt der Perrin-Industrie, dem einzigen größeren Arbeitgeber der Region, die Schließung. Obwohl den gut tausend MitarbeiterInnen schon Zugeständnisse bei Lohn und Arbeitszeiten gemacht wurden, um ihre Jobs zu erhalten, und trotz Rekordgewinnen in der letzten Bilanz, will die Firma, die inzwischen einem deutlichen Konzern gehört, das Werkt dicht machen. Gemeinsam und solidarisch wollen die ArbeiterInnen gegen die Schließung des Werks protestieren. Der altgediente Gewerkschafter Laurent Amédeo führt den…

Mehr »

Gesundheit von geflüchteten Frauen

13. Juni 2019 | 18:0020:00
Hörsaal 6,
Carl-Zeiss-Straße 3, Jena

Recht auf Gesundheit für alle ! Das „Asylbewerberleistungsgesetz“ wurde 1993 eingeführt, um Flüchtlinge zu entmutigen, nach Deutschland zu kommen oder hier zu bleiben. Es ist rassistisch und diskriminierend! Nach diesem Gesetz wird nur die akute Schmerzbehandlung übernommen. Alle weiteren Behandlungen müssen individuell beim Sozialamt beantragt werden. Das bedeutet, dass unqualifizierte Leute über unsere Gesundheit entscheiden! Obwohl in manchen Regionen die neue Gesundheitskarte eingeführt wurde, muss bei Spezialbehandlung immer noch das Sozialamt zustimmen. Dies ist eine Missachtung des Menschenrechts auf Gesundheit,…

Mehr »

Gerhard Stapelfeldt: Die Notwendigkeit an Auschwitz zu erinnern

18. Juni 2019 | 18:0020:00
Astoria-Hörsaal,
Jena

Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Stapelfeldt: Von der Notwendigkeit und Schwierigkeit, sich an Auschwitz zu erinnern. Die Erinnerung der Verbrechen, die nur mit dem Namen ‚Auschwitz’ zu bezeichnen sind, fordert eine Aufklärung der bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse, so daß deren Genese ebenso bewußt wie die utopische Aussicht auf eine vernünftige Gesellschaft eröffnet wird. Darin besteht die zentrale Aufgabe einer kritischen Theorie der Gesellschaft. Jede Erinnerung, ob von Einzelnen oder von Gesellschaften, ist der Versuch, von der Gegenwart her ein Licht auf…

Mehr »

Ökonomische Notwehr oder autoritäre Wende? Kontroversen um das Erstarken der neuen Rechten

18. Juni 2019 | 18:1520:00
Hörsaal 5 Uni,
Campus, Uni Jena

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung ANGEGRIFFENE DEMOKRATIE – BEFUNDE UND GEGENMITTEL des KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration an der FSU JENA ___________________________________________________ Zur Veranstaltung: ———————— Derzeit tritt mit aller Dringlichkeit vor Augen, dass rechtspopulistische und nationalistische Kräfte auf dem Vormarsch sind. Statt emanzipatorische Kräfte zu einen, hat die Suche nach Erklärungen für die Erfolge des Rechtspopulismus innerhalb der politischen wie akademischen Linken zu heftigen Kontroversen geführt. Wo die einen eine vorrangig ökonomische und/oder kulturelle Notwehr…

Mehr »

§218 und 219 Stgb

27. Juni 2019 | 18:30
Hörsaal 7,
Campus, Uni Jena

Ein Recht auf Aufklärung – Vortrag über Konsequenzen für betroffene Frauen und Behandler*innen aus §218/219a StGB – Das Thema “Schwangerschaftsabbruch” ließ in den letzten Monaten die Wellen hochschlagen. Der erschwerte Zugang zu Informationen rund um das Thema der Abtreibung bestimmt über Schicksale von Menschenleben. In einem Entscheidungsprozess, bei dem es auf Grund der momentanen Rechtslage auf jeden einzelnen Tag ankommt, ist das Aufklärungsverbot von Behandler*innen außerhalb des privaten Patient*innengesprächs ein Stolperstein, der vielen Frauen “das Genick brechen” kann. Nicht nur…

Mehr »

Ikonoklastische Aufführungen — De/Konstruktion von Staatsymbolen in post-jugoslawischer Kunst seit 1989

27. Juni 2019 | 20:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Der Begriff “ikonoklastische Aufführungen” wird hier in seiner doppelten und widersprüchlichen Bedeutung artikuliert. Als Legitimationsprinzip des Nationalstaats und als ästhetische Strategie, die sich gegen die politisch-ideologischen Dispositive des Staats wendet und dabei irritierende Bild- bzw. Handlungsszenarien entwickelt. Der Zusammenbruch Jugoslawiens manifestierte sich, unter anderem, als Zerstörung von Kulturerbe, wobei besonders die sozialistischen Monumente attackiert wurden. Mit Hinblick auf künstlerische Aufführungen, die sich der Hegemonie des Nationalismus widersetzen, analysiert der Vortrag die performative Dekonstruktion von Ikonen, Symbolen und Bildern der neugegründeten…

Mehr »

Flit* for Action – Feministischer Kongress

29. Juni 201930. Juni 2019

Im Juni erwartet euch unser Kongress! Den konkreten Termin geben wir schnellstmöglich bekannt. In unserem Alltag stehen wir – Frauen*, Lesben*, Inter*- & Trans*personen – vor vielen Problemen. Werbung stellt unmögliche Ansprüche an Mädchen* & Frauen*, Abtreibung ist immer noch nicht legal, sexualisierte Gewalt wird verharmlost. Alle, die nicht in die heteronormative Matrix passen, werden sanktioniert… Auch in linken bzw. feministischen Strukturen stehen wir vor Herausforderungen, die mit Geschlechterverhältnissen zu tun haben. Darum möchten wir wieder mit euch Erfahrungen austauschen,…

Mehr »
Juli 2019

Die Auseinandersetzung mit Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung im Schulsystem vor dem Hintergrund des NSU

2. Juli 2019 | 18:1520:00
Hörsaal 5 Uni,
Campus, Uni Jena

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung ANGEGRIFFENE DEMOKRATIE – BEFUNDE UND GEGENMITTEL des KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration an der FSU JENA ___________________________________________________ Zur Veranstaltung: ———————— Informationen folgen in Kürze Zur Referentin: —————————— Informationen folgen in Kürze ———————————————————————————- Zur Ringvorlesung Interdisziplinäre Perspektiven für unsere Gesellschaft: ——————————————————————————— Seit dem Wintersemester 2014 veranstaltet das KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration eine interdisziplinäre Rinvorlesung, die Wissenschaft und Praxis mit ihren Erkenntnissen und Erfahrungen in einen Dialog…

Mehr »

Satan Panonski — Widersprüche des Jugopunk

11. Juli 2019 | 20:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Vortrag mit filmischen Musikbeispielen: Satan Panonski war ein Punksänger aus der Stadt Vinkovci in Jugoslawien. Er geriet 1981, nachdem er jemanden nach einem Konzert (in Notwehr?) erstochen hatte in Haft, später in die Psychiatrie. Dank einer Ärztin konnte er aus der Psychiatrie in Popovača bei Zagreb heraus wieder Konzerte geben, zuerst mit seiner Band Pogreb X und dann mit verschiedenen Musikern unter seinem Pseudonym Satan Panonski. Erst Ende der 80er kam es zu Kassettenveröffentlichungen und einer Schallplatte auf dem Label…

Mehr »

Geburt einer Nation — Laibach und die Neue Slowenische Kunst

18. Juli 2019 | 20:0022:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Wie keine andere Band hat »Laibach« (benannt nach dem deutschen Namen der slowenischen Hauptstadt Ljubljana) den Zerfall Jugoslawiens mit popkulturellen Mitteln kommentiert. Dabei sind die Botschaften Laibachs nie eindeutig, Kritik kommt in Form von Überaffirmaton und Ambivalenz daher – sie spielen mit den Symbolen des Totalitarismus und des Krieges. Im Gesamtkonzept der Band spielt der Bezug auf die künstlerische Avantgarde eine wichtige Rolle. Deren Anspruch auf einen ganzheitlichen Gestaltungsanspruch setzte Laibach mit der Gründung der »Neuen Slowenischen Kunst« um, einem…

Mehr »
August 2019

Bildungsfahrt 2019, Treblinka und Warschau

4. August 201911. August 2019

Hey, wir fahren dieses Jahr wieder auf Bildungsfahrt. Diesmal geht es vom 04. August bis 11. August um die Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Vernichtungslager Treblinka der Nationalsozialisten sowie um die Arisierung von Warschau und die Verbindung zwischen den beiden Orten. Hierzu werden wir auch vier Tage in Treblinka sein. Zudem werden wir die Fahrt über von der Historikerin Anita Borkowska aus Warschau begleitet. Alle Infos folgen am Ende in Kürze. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Dabei ist es egal aus…

Mehr »
November 2019
25€

Wochenendseminar zur Novemberrevolution

23. November 201925. November 2019
Triebsdorf

„Das war sicher erst der Beginn. Die wirklichen Kämpfe würden erst kommen! Ich wollte dabei sein. Ich mußte dabei sein, denn es ging auch um mich. Es ging um die Freiheit der Unterdrückten.“ Mit diesen Worten beschreibt der damals 17-jährige Maschinenschlosser Hans Lorbeer den Vorabend der Novemberrevolution in Deutschland. Vorausgegangen waren diesen Ereignissen der erste Weltkrieg und die Spaltung der Arbeiterbewegung in Deutschland und vielen anderen Ländern. In diesen Tagen wurde alles angezweifelt, die ansonsten träge Masse geriet in Bewegung,…

Mehr »
+ Export Veröffentlichte Veranstaltungen