Veranstaltungen laden
Finde Events

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungslisten Navigation

September 2017

FAU-Wandergruppe in Jena gegründet – Premierewanderung am 23. September

23. September 2017 | 10:0018:00
Spielplatz Sickingenstraße,
Sickingenstraße, Jena 07743 Deutschland

Nachdem es schon seit einer Weile mit dem Bakuninhütten-Verein in Meiningen und den Schwarz-Roten Bergsteiger_innen in Dresden anarchistische Wandergruppen und -vereine gibt, haben wir nun auch in Jena eine Wandergruppe gestartet! Sie ist organisatorisch Teil der FAU, aber selbstverständlich offen für Alle! Am 23. September findet unsere erste Wanderung im Norden Jenas (Landgrafen, Windknollen, Closewitz, Jägerberg) zum Thema Militarismus statt. Treffpunkt: 10 Uhr am Spielplatz in der Sickingenstraße in Jena-West. Wir veröffentlichen im Folgenden unser Selbstverständnis. Ihr könnt uns unter…

Mehr »

Gewerkschaftliche Sprechstunde der FAU Erfurt/Jena

26. September 2017 | 18:0019:00
Infoladen,
Jena

Die FAU Erfurt/Jena bietet jeden Dienstag von 18 – 19 Uhr eine gewerkschaftliche Sprechstunde an. Idee dahinter ist es, euch bei euren arbeitsspezifischen Problemen zu beraten, sprich euch mit Informationen über den rechtlichen Rahmen zu versorgen und gemeinsam individuelle wie auch kollektive Handlungsperspektiven zu entwickeln. Natürlich seid ihr ebenso willkommen, falls ihr Fragen zur FAU und dem dahinterstehenden Konzept des Anarcho-Syndikalismus oder der Basisgewerkschaft habt. Darüber hinaus können wir euch auch mit Informationen zu den aktuellen Konflikten der FAU-Syndikate in…

Mehr »

Globale Filmfestival Erfurt: Die Stadt als Beute

26. September 2017 | 19:0022:00
Frau Korte,
Magdeburger Allee 179, Erfurt

Andreas Wilcke / 2016 – Dt. Städte im Wandel. Berlin gilt plötzlich als “the place to be“. Das weckt Begehrlichkeiten. Jeder will hier wohnen und viele wollen sich hier eine vergleichsweise “billige” Wohnung kaufen. Ehemals staatlicher Wohnungsbestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Regisseur Andreas Wilcke war mit seiner Kamera überall in der Stadt unterwegs; befragte die verschiedenen auf dem Wohnungsmarkt aktiven Menschen, begleitete Wohnungsbesichtigungen und Kaufinteressierte bei der Schnäppchenjagd sowie Mieter*innen beim Gang durch die Institutionen. Anschließend Gespräch…

Mehr »

Hip Hop-Konzert: Lucia Vargas & Karen Tovar

27. September 2017 | 19:00
Haus auf der Mauer,
Johannesplatz 26, Jena

Lucia und Karen sind zwei kolumbianische Menschenrechtsaktivistinnen und Musikerinnen, die seit über zehn Jahren politischen Rap machen. In ihren Texten geht es unter anderem um den bewaffneten Konflikt in Kolumbien, sie treten für die Rechte indigener Bevölkerungsgruppen ein und positionieren sich gegen die Ausplünderung der Natur durch transnationale Konzerne und gegen die unter anderem durch diese verursachte Binnenvertreibung in Kolumbien. Darüber hinaus arbeiten Lucia und Karen im Projekt „Sur del Cielo“ mit Kindern und Jugendlichen zusammen, die auf Seiten der…

Mehr »

Kulturindustrie,das sind die andern

28. September 2017 | 18:30
veto,
Magdeburger Allee 180, Erfurt

mit Christoph Hesse (Rote Ruhr Uni) Mit dem Begriff Kulturindustrie hat Adorno der Kritik der sogenannten Massenkultur ihren schärfsten Ausdruck gegeben. Und zudem einen, der am liebsten mißverstanden wird. Kulturindustrie, meint man, das seien die großen Konzerne und Hollywood,doch sicher nicht die gutgemeinte Bastelei, deren man sich und seinesgleichen rühmt. Im übrigen herrscht Einigkeit darüber, daß, was populär ist, nicht durchaus schlecht sein könne. Es bleibt daran zu erinnern, daß die Kritik, die man heute als überspannt und gleichermaßen überholt…

Mehr »

Vortrag: “Feministisch feiern” mit Anna Gross

28. September 2017 | 19:0022:00
Kassablanca Turmkaffee

„Feministisch feiern: Was ist das eigentlich?“ Feministisch feiern: Was heißt das für die Vorbereitung und Durchführung einer Veranstaltung? Oder was bedeutet dies für das eigene Partyerlebnis? Wie umgehen mit sexististischen Ereignissen? Was tun, wenn etwas passiert ist oder noch besser – wie gemeinsam so vorbeugen, dass die Party für alle ausgelassen, aber rücksichtsvoll verläuft? Anna von Springstoff berichtet von ihrer* Arbeit und stellt verschiedene Erfolge und Misserfolge vor, um sie mit euch zu diskutieren. Es geht um Best-Practice-Modelle für ein…

Mehr »

Erfurter (H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen

28. September 2017 | 19:00
[L50],
Lassallestr. 50, Erfurt

Wir vom Bündnis “Erfurt für alle!” laden zu einem Vortrags- und Diskussionsabend unter dem Motto “Erfurter (H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen” ein. Referent*innen: Michael Stellmacher vom Haus- und Wagenrat Leipzig und Vertreter*innen vom Bündnis „Erfurt für Alle!“ Seit Jahren steigen die Immobilienpreise in Erfurt. Profitstreben bestimmt den Wohnungsmarkt und bezahlbarer Wohnraum für alle wird immer knapper. Daher hat auch der Erfurter Stadtrat zu Beginn des Jahres das Thema bezahlbares Wohnen auf die Tagesordnung gesetzt. Außerdem wird eine…

Mehr »
1€

Ein Riss ist in der Welt

28. September 2017 | 20:0023:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Über Romantik und Revolution – Vortrag von Jörg Finkenberger Die Romantik, die erste moderne Avantgardebewegung, gilt zu Unrecht als prinzipiell rückwärtsgewandt. In den Ländern, in denen sie zuerst entsteht, Deutschland und England, kann sie viel genauer beschrieben werden, wenn man sie unter dem Blickwinkel ihrer kritischen Sympathie mit der französischen Revolution betrachtet, auf derem Höhepunkt sie entsteht. Die revolutionären Sympathien der frühen Romantiker sind nicht individuelle Zufälle, sondern reichen ins Innerste der Neuen Schule. Sie nimmt die epochale Erschütterung nicht…

Mehr »

IMPERIALE LEBENSWEISE, NEUER NATIONALISMUS UND PERSPEKTIVEN VON UNTEN

30. September 2017 | 14:00
Johannes-Langhaus,
Allerheiligenstrasse 10, Erfurt

Vorträge, Podien, World-Café Sonnabend 30.9.2017 Ort: Johannes-Langhaus Allerheiligenstrasse 10 Erfurt 14 Uhr Begrüssung, anschl. Inputreferate # IMPERIALE LEBENSWEISEN: Markus Wissen umreißt das Konzept „Imperiale Lebensweisen“ und die Legitimationsversuche globaler Ausbeutungsverhältnisse # NEUER NATIONALISMUS: N.N. spricht über aktuellen Erfolge nationalistischer Parteien und Bewegungen. # PERSPEKTIVEN VON UNTEN: Friederike Habermann stellt dar, wie eine politische, emanzipatorische Perspektive von Unten aussehen kann. danach WORLD-CAFÉ (Diskussionsrunden) 18:30 Uhr Abendessen 20 Uhr Musik: Hip-Hop (Erfurt) und Punk (Patsy Stone) Wir leben noch immer in Zeiten…

Mehr »

Konzert Patsy Stone und Spalaksis Gattsn

30. September 2017 | 20:00
Johannes-Lang-Saal,
Allerheiligenstr. 10, 99084 Erfurt

Konzert mit Patsy Stone (Punk Rock, Berlin) und Spalaksis Gattsn (Hip Hop, Erfurt) https://patsystone.org/home https://soundcloud.com/patsy-stone-9 https://de-de.facebook.com/Spalaksis-Gattsn-227200254466229/ https://soundcloud.com/search?q=Spalaksis%20Gattsn

Mehr »
Oktober 2017

Workshop zu Postkapitalismus mit Paul Mason

4. Oktober 2017 | 18:305. Oktober 2017 | 17:00
Kolleg Postwachstum,
Humboldtstraße 34, Jena

Zur Diskussion stehen die Thesen zum Postkapitalismus, die der britische Journalist und Autor Paul Mason in seinem gleichnamigen Buch vorlegt (Suhrkamp, 2016). Die Auftaktveranstaltung beginnt am Mittwoch Abend mit einem Vortrag von Paul Mason. Im Anschluss diskutieren wir die “Politische Ökonomie des Postkapitalismus” und Fragen der Digitalisierung von Arbeit und Gesellschaft. Am Donnerstag widmen wir uns vormittags dem Postkapitalismus unter den Gesichtspunkten von Care und sozialer Reproduktion sowie Energie und Ökologie, bevor wir nachmittags politische Strategien und Praxen zur Debatte…

Mehr »

Buchvorstellung und Diskussion: “Kritik des Staatsfeminismus”

5. Oktober 2017 | 18:30
veto,
Magdeburger Allee 180, Erfurt

mit Andrea Truman & Lilli Lent Frauenquoten in Aufsichtsräten, garantierte Kitaplätze, Eltern- und Betreuungsgeld — »Gender Mainstreaming« scheint in den letzten Jahren zu einem zentralen Anliegen staatlicher Politik geworden zu sein. Dabei gerät die dunkle Seite dieser »Emanzipation« jedoch aus dem Blick: Von der neoliberalen Umverteilungs- und Verarmungspolitik sind vor allem Frauen betroffen, der Niedriglohnsektor ist vornehmlich weiblich, und schlecht bezahlte Sorge- und Pflegearbeit wird weiterhin meist von Frauen erledigt. Und auch die angeblich auf Gleichstellung der Geschlechter zielende Frauen-…

Mehr »

Great Transformation: Vom Postkapitalismus zur neo-sozialistischen Option?

5. Oktober 2017 | 19:006. Oktober 2017 | 17:00
Rosensäle, großer Saal,
Jena

100 Jahre nach der russischen Oktoberrevolution fällt die Bilanz sozialistischer Gesellschaftsexperimente ernüchternd aus. Die osteuropäischen Staatssozialismen sind verschwunden. Was an zum Staat gewordenen Sozialismen noch übrig ist, schreckt ab. Die Erfahrungen mit dem Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Lateinamerika sind ebenfalls desillusionierend. Doch auch die Zukunft kapitalistischer Gesellschaften sieht keineswegs rosig aus. Gegenwärtig durchlaufen vor allem die reichen kapitalistischen Zentren eine tiefgreifende Transformation, die, so die Ausgangsthese der Veranstaltung, eine Abkehr von Entwicklungspfaden beinhalten wird, wie wir sie seit der…

Mehr »

Globale Filmfestival Erfurt: I, Daniel Blake

5. Oktober 2017 | 19:0022:00
Radio F.R.E.I.,
Gotthardtstr. 21, Erfurt

Ken Loach / 2016 – Engl. / dt. UT Der 59-jährige Brite Daniel Blake aus Newscastle ist zum ersten Mal in seinem Leben auf Sozialhilfe angewiesen. Doch auf der Behörde wird er nicht ernst genommen, sondern zu einer seelenlosen Nummer degradiert. Er schließt Freundschaft mit der alleinerziehenden Mutter Katie. Gemeinsam kämpfen sie gegen Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit dieses Systems an. Das präzise inszenierte Milieu-Drama nimmt den britischen Sozialstaat ins Visier und erzählt unaufgeregt und dennoch unterschwellig hochemotional von den Ungerechtigkeiten im…

Mehr »

Ein Blick zurück

7. Oktober 2017 | 14:0020:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Über die feministische Utopie, eine Geschichte zu haben – Workshop mit Johanna Krümpelbeck und Pia Marzell (AK Unbehagen) Dass sich die Emanzipation der Frau nicht automatisch aus ihrer ökonomischen Gleichstellung ergeben würde, war für Lenin und viele seiner männlichen Genossen undenkbar. Die russische Revolution war vor allem als Emanzipation des männlichen Subjekts gedacht worden, das »Private« blieb das Problem der Frauen. Wir werfen einen Blick zurück und sehen uns Emanzipationsentwürfe an, die Privatsphäre, Sexualität, psychische Strukturen und kulturelle Aspekte nicht…

Mehr »

CCC-Konzert im Oktober

7. Oktober 2017 | 20:00

Save the date: Sittenleere + tba

Mehr »

Globale Filmfestival Erfurt: Das Wunder von Mals

10. Oktober 2017 | 19:0022:00
Franz Mehlhose,
Erfurt

Alexander Schiebel / 2017 – Dt In Südtirol ist in den letzten Jahrzehnten das größte, zusammenhängende Apfelanbaugebiet Europas entstanden. Gewaltige Monokulturen, die mit ihren endlosen Baumreihen bis in die letzten unberührten Alpentäler vordringen.Der Film zeigt das Engagement vieler Bewohner von Mals, die sich gegen Widerstände der agrochemischen Lobby, des Bauernverbands sowie Vertretern der Landesregierung für Artenvielfalt, nachhaltige Landwirtschaft und eine Region ohne Pestizide einsetzen. Danach Diskussion mit Menschen von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Thüringen und der Solawi Initiative Erfurt

Mehr »

»… versunken im Schlamm des Trauerbachs«

12. Oktober 2017 | 20:0023:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

»Linke Melancholie« und revolutionäre ästhetische Praxis – Vortrag von Antje Géra »Linke Melancholie« ist eine Diagnose, die gerade in Krisenzeiten emanzipatorischer Praxen schnell zur Hand ist. In Berufung auf das von Walter Benjamin in den 1930er Jahren geprägte Schlagwort erklingen Klagen über einen Mangel an »Aktivismus«, den Rückzug aus gesellschaftlichen Gefechten »der Straße« in Selbstbespiegelungsdiskurse, »passives Lesekreisen« und (pop-)kulturelle Jammertäler. Was sich der Umwälzung verschrieben habe, sei durch eine Rückwärtsgewandtheit bestimmt, die sich in nostalgischem Schwelgen in überholten Traditionen und…

Mehr »

“Und draußen weht ein fremder Wind…” Über die Meere ins Exil – Lesung mit Kristin von Soden

18. Oktober 2017 | 19:00
Frauenzentrum TOWANDA e.V. Jena,
Wagnergasse 25, Jena

Die Wege jüdischer Emigrantinnen – von den Nationalsozialisten verfolgt Von den Nationalsozialisten verfolgt, verließen sie ihre Heimat in Richtung Palästina, Amerika, Südafrika oder Shanghai. Die Wege jüdischer Emigrantinnen, unter ihnen die Schauspielerin Lilli Palmer, die Schriftstellerin Mascha Kaléko, die Ärztin Hertha Nathorff und die Künstlerin Anna Frank-Klein, zeichnet Kristine von Soden anhand von Tagebucheinträgen, Briefen und Gedichten sowie zahlreichen unveröffentlichten Dokumenten nach. http://www.vonsoden.de/lesungen.html

Mehr »

Wo Mut die Seele trägt. Frauen und Mädchen in Afghanistan.

19. Oktober 2017 | 18:0020:00
Frauenzentrum TOWANDA e.V. Jena,
Wagnergasse 25, Jena

Lesung und Gesprächsrunde: Afghanistan: Bilder von Krieg und Gewalt sind in den Medien und in unseren Köpfen ständig präsent. Die Situation der Frauen in Afghanistan ist uns fremd und sie wandelt sich stetig. Am heutigen Abend stehen uns kompetente afghanische Gesprächspartner- innen zur Verfügung, um uns mit dem Leben der Frauen in Afghanistan bekannt und vertraut zu machen – u. a. die Autorin Nahid Shahalimi, die in ihrem Buch „Wo Mut die Seele trägt“ afghanische Mädchen und Frauen über ihre…

Mehr »

Globale Filmfestival Erfurt: Beyond the Red Lines

19. Oktober 2017 | 19:0022:00
Retronom,
Johannesstr. 17a, Erfurt

Lorenz Bachfischer, Laure Kervyn, Sylvain Darou / 2017 – Engl./dt. UT Von den Braunkohle-Tagebauen im Rheinland über den Hafen von Amsterdam bis auf die Straßen von Paris während des Weltklimagipfels – der Film zeigt die Geschichte einer noch jungen Bewegung, die getreu dem Motto: “Bis hierher – und nicht weiter!” aktiven zivilen Widerstand leistet und den Kampf für Klimagerechtigkeit selbst in die Hände nimmt. Anschließend Gespräch mit Klima-Aktiven aus Thüringen.

Mehr »

Reconstructed Line #3

19. Oktober 2017 | 20:0023:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

A selection of pieces of music regarded as »protest songs« – Performance von Till Gathmann Die Vorstellung, dass die Linie ein bewegter Punkt sei, entspringt den kunsttheoretischen Schriften von Paul Klee. Mit ihrer Dynamik, die sich auf einer passiven Fläche entfaltet, macht die Linie ein weitreichendes Spannungsfeld zwischen dem affektiven, denkenden und handelnden Subjekt auf. Till Gathmann geht der Frage, wie sich das innere Empfinden zum Ausdruck bringen lässt, in Form von kleinen Zeichnungen nach, die – einer Schrift nicht…

Mehr »

Globale Filmfestival Erfurt: national bird

23. Oktober 2017 | 19:0025. Oktober 2017 | 19:00
Kinoclub Hirschlachufer,
Erfurt

Sonia Kennebeck / 2017 – Engl. / dt. UT Das Schweigen und die Lügen unterbrechen! Drei Mitarbeiter*innen des US-Militärs berichten über ihre Tätigkeit und Erlebnisse als Beteiligte des geheimen US-Drohnen-Krieges. Zweifel und Widerstand regen sich – zumindest im ersten, mutigen Schritt – dem öffentlichen Auftreten, Benennen von Dingen und dem Anklagen der Urheber*innen. Die Friedensaktivistin Elsa Rassbach wird zum anschließenden Filmgespräch am 25.10. vor Ort sein.

Mehr »
November 2017

Globale Filmfestival Erfurt: Berlin Rebel High School

1. November 2017 | 19:0022:00
Café DuckDich,
Allerheiligenstr. 20/21, Erfurt

Alexander Kleider / 2017 – Dt. / engl. UT 01.11.2017 – 19 Uhr / Café DuckDich, Allerheiligenstraße 20 Versteckt in einem Berliner Hinterhof befindet sich eine Schule der anderen Art – komplett selbst organisiert von den Schüler*innen, ohne Schulleitung, ohne Hierarchien und ohne Leistungszwang. Der Regisseur begleitet und erzählt die Geschichte einer Gruppe jugendlicher Menschen, die aus verschiedensten Gründen aus dem staatlichen Schulsystem herausgefallen sind und nun dort gemeinsam ihr Abitur schaffen wollen. Ein Film über das gute Lernen. Danach…

Mehr »

Globale Filmfestival Erfurt: Die Zukunft ist besser als ihr Ruf

6. November 2017 | 20:0023:00
Offene Arbeit,
Allerheiligenstr. 9, Hinterhaus, Erfurt

Teresa Distelberger / 2017 – Dt Auf geht’s – engagierte Menschen machen’s vor! Entgegen dem ständigen Hören von und Reden über Krisen zeigen sie: es gilt jetzt und hier, den Zuständen in der Welt mit Tatendrang und kreativen Ideen entgegenzutreten – ob es nun um lebendige politische Kultur, soziale Gerechtigkeit oder ein Neudenken der Ressourcenverteilung geht! Lasst uns die Globale 2017 nach diesem vorerst letzten Film alle gemeinsam feiern & uns gegenseitig zu kreativen Weltwandlerideen inspirieren!

Mehr »

Von der künstlerischen Komposition zur ästhetischen Abstraktion

9. November 2017 | 20:0023:00
ACC Galerie,
Burgpl. 1, 99423 Weimar

Ästhetische Revolutionen zu Zeiten der Oktoberrevolution – Vortrag von Kerstin Stakemeier Als noch nicht sonderlich lange existierende moderne Verengung zuvor wesentlich weiter gefasster ästhetischer Produktionsformen auf einen industriell ausgeschlossenen Zweig gesellschaftlicher Folgenlosigkeit ist die Kunst ein Kapitalisierungseffekt. Und damit wären ihre Arbeitsformen ebenso wie die aller anderen modernen, industrialisierten Formen zu revolutionieren. Eben dies versuchte der russische Proletkult, eine Organisation die sich kurz vor der Oktoberrevolution in Leningrad gründete, und in den folgenden Jahren Studios in Fabriken ebenso wie an…

Mehr »

CCC-Konzert im November

25. November 2017 | 20:00

Save the date: Pisse + Abriss + Toylettes + Ponys auf Pump

Mehr »
+ Export Veröffentlichte Veranstaltungen