Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Samuel Salzborn: Antisemitismus in den Sozialwissenschaften

5. Juni 2019 | 18:0020:00

Vortrag von Prof. Dr. Samuel Salzborn: Antisemitismus in den Sozialwissenschaften.

In der sozialwissenschaftlichen Forschung gibt es ein eigentümliches Missverhältnis in der (De-)Thematisierung von Antisemitismus: sind es vor allem sozialwissenschaftliche Ansätze, die wesentlich zur theoretischen Erkenntnis über Antisemitismus beigetragen haben, finden diese in weiten Teilen anderer sozialwissenschaftlicher Subdisziplinen kaum Resonanz. In diesem Spannungsverhältnis von Erkenntnis und Abwehr liegt insofern Erklärungsbedarf, als sich wissenschaftliche mit sozialen und politischen Dimensionen verschränken, deren erkenntnistheoretische Dimensionen auf Grundfragen der klassischen methodologischen Debatten verweisen, in denen sich nun aber die Vermeidung von Werturteilen oder die Negation der objektiv politischen Implikation von sozialwissenschaftlicher Forschung mit Blick auf die Abwehr von Antisemitismusforschung nun in ihr Gegenteil kehrt, bei dem das Postulat der Wertneutralität faktisch zu einem manifesten Werturteil wird, das auf die Abwehr von Erinnerung verweist.

Weitere Termine zur Veranstaltungsreihe sowie Informationen zur kostenfreien Besichtigung der Gedenkstätte Buchenwald:
https://www.facebook.com/events/514521965744316/

FSR Soziologie, Gesellschaftstheorie und Angewandte Ethik

Details

Tag:
5. Juni 2019
Zeit:
18:00 – 20:00
Kategorie:

Ort:

Astoria-Hörsaal
Jena

Veranstalter

FSR Soziologie
Webseite:
https://www.facebook.com/fsr.soziologie/