Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Gespräch mit Zeitzeugin Henriette Kretz

22. Februar 2018 | 18:30

Henriette Kretz wurde 1934 als Kind einer jüdischen Familie im damals polnischen Stanisławów (heute Iwano-Frankiwsk in der Ukraine) geboren.
Sie und Ihr Onkel sind die einzigen Familienmitglieder die die Shoah überlebten. Heute wohnt Henriette Kretz in Antwerpen und ist Mitglied des polnischen Vereins “Kinder des Holocaust”. Sie war Lehrerin und ist leidenschaftlich Künstlerin. Mit dem Maximilian Kolbe Werk e.V. ist Sie
zu Gast in Jena um die Geschichte Ihrer Familie, von der Sie sagt:
“Meine Geschichte ist keine Besondere. Es ist die Geschichte von eineinhalb Millionen Kindern, die keine Stimme mehr haben” zu erzählen.

Ort:

Haus auf der Mauer
Johannesplatz 26, Jena
Webseite:
http://www.internationales-centrum-jena.de/

Veranstalter

AK Politische Bildung FSU Jena
Webseite:
https://www.stura.uni-jena.de/arbeitskreise/polbil/